Ein Mensch ohne Träume ist

wie ein Boot ohne Segel

Die Welt ist so groß, so vielschichtig, so bunt, … so wunderbar! Wir wollen einen Teil davon kennenlernen, erobern, erleben … fühlen und schmecken!

Seid Ihr dabei?

Folgt uns auf eine Reise, auf der wir heute nicht wissen, wo wir morgen sind, was wir übermorgen erleben und was wir in drei Tagen empfinden. Es ist halt ein großes Abenteuer!

Leinen los … hieß es in Les Sables d’Olonne im März 2021.

Bei anfänglich noch sehr frischen früh-frühlingshaften Temperaturen freuen wir uns auf die sommerlichen Gefilde der Barfuß-Route.

Stationen unserer Reise

Von Hamburg, dem Tor zur Welt, mit Zwischenstation Les Sable d’Olonne und ab Gibraltar mit der MariaNoa auf die Barfußroute

Wir gehen auf Heimaturlaub – 4 Wochen Hamburg. Am liebsten würden wir sie ja mitnehmen, MariaNoa muss aber aus …

Nach unserer ungeplanten Auszeit auf Guadeloupe, bedingt durch den verloren gegangenen Propeller und mein (Brigitta´s) plötzlichen und schmerzlichen Heimataufenthaltes …

große Selbstzweifel Unser kleiner Technikfilm über die Montage der Ropecutter und Propeller im Dezember auf Martinique war bereits fertiggestellt …

„Samstag ist der ideale Segeltag“ sagt man uns wiederholt. „Der moderate Wind dreht bei mäßiger Welle auf OSO Ost-Süd-Ost …

Wo sind wir im Moment

Der Sprung über den Atlantik ist geschafft.

Von Martinique aus haben wir St. Vincent und die Grenadinen besucht und waren begeistert. Weiter südlich ging es bis Carriacou und Grenada. Danach wieder Richtung Norden über Martinique nach Guadeloupe.


Newsletter

Wollt ihr über unsere aktuellsten Blog-Beitrag informiert werden, abonniert gerne unseren Newsletter

new experiences

TO COME

wir sind gespannt

Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Boot ohne Segel